Highlight

Exovation übertrifft die Normforderungen für Hydraulikschläuche

Die Anforderungen an Hydraulikschläuche werden unter anderem in den Basisnormen EN 853, EN 854, EN 856 und EN 857 geregelt. Sie sind verbindlich und definieren den allgemein gültigen Qualitätsstandard für Hydraulikschlauchleitungen und die Mindestanforderungen.

Die Schlauchleitungen der Produktlinie Exovation® übertreffen die Normforderungen in vielerlei Hinsicht:

- verbesserte Abriebbeständigkeit
- höhere Ozonbeständigkeit
- kompaktere Biegeradien bei gleichzeitig höheren Betriebsdrücken
- höhere zulässige Betriebstemperaturen

So erkennen Sie Schlauchleitungen der Produktlinie Exovation® auf den ersten Blick:

Exovation  2SC-A

Hinter jedem Buchstaben, in unserem Beispiel dem "A", verbirgt sich eine Eigenschaft, die die Normforderung übertrifft. Die nachfolgende Übersicht zeigt alle Buchstaben und die zugehörige(n) Eigenschaft(en).

A

  • 150 h Ozonbeständigkeit (getestet nach ISO 7326)
  • durchschnittlich 5 % geringerer Biegeradius gegenüber vergleichbarer Schlauchnorm 
B
  • 400 h Ozonbeständigkeit (getestet nach ISO 7326)
  • 0,2 g Abrasion (getestet nach ISO 6945)
  • durchschnittlich 5 % höherer Betriebsdruck gegenüber vergleichbarer Schlauchnorm 
G
  • 400 h Ozonbeständigkeit (getestet nach ISO 7326)
  • 0,2 g Abrasion (getestet nach ISO 6945) 
H
  • zulässige Betriebstemperatur 135° C  
Z
  • 3.500 h* Ozonbeständigkeit (getestet nach ISO 7326)
  • Abrasion < 0,01 g (getestet nach ISO 6945)

 * hochgerechneter Wert auf Grundlage der Tests nach ISO 7326

Hier gelangen Sie zu unserem Schlauch-Portfolio.